Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ab 25.05.2018 umzusetzen

In wenigen Stunden ist es soweit. Die Datenschutzgrundverordnung muss zum 25.05.2018 umgesetzt sein. Diese gilt f√ľr alle nicht-privaten Verarbeiter von Daten. Welche Pflichten genau f√ľr welches Unternehmen oder auch z.B. Kleingewerbetreibende, Blogbetreiber oder Vereine gelten, kommt auf den Einzelfall an. Einige Beispiele, die je nach Unternehmen umgesetzt oder angepasst werden m√ľssen oder sollen, sind: Datenschutzerkl√§rung auf Homepage Verarbeitungsverzeichnis zu den verarbeiteten pers√∂nlichen Daten im Unternehmen inklusive „Technischer und Organisatorischer Ma√ünahmen“ (kurz TOM) und gegebenenfalls Erstellung eines Sicherheitskonzeptes Abschluss von Auftragsverarbeitungs-Vertr√§gen (fr√ľher Auftragsdatenverarbeitungs-Vertr√§gen, kurz ADV-Vertr√§ge) Bestellung eines internen oder externen Datenschutzbeauftragten Erstellung einer Datenschutz-Folgenabsch√§tzung Meldung von Verst√∂√üen an die Aufsichtsbeh√∂rde Grunds√§tzlich ist davon auszugehen, dass ein Unternehmer, der eine Webseite betreibt … weiter lesen …